StartseitePhysik - Theologie
Startseite Physik Theologie Download Kontakt
Sinn von Natur und Geschichte aus christlicher SichtDie Freude der UmkehrInterpretation über den Kreuzweg JesuBild zum Kreuzweg in kreuzformDer Name GottesDas Wunder des TodesDer vergessene HimmelDer instinktlose MenschJesus ist GottEndzeitliche EreignisseHinweise auf Jesus und Maria im alten TestamentMarienerscheinungenDie entschlüsselte Apokalypse.Abfolge der endzeitlichen EreignisseBetrachtungen zu "Jesus am Ölberg"

Wie wird es denn im Himmel sein?

Verehrte Leserinnen und Leser! Noch immer ist die Fragestunde über den vergessenen Himmel nicht zu Ende. Ich höre die Frage: Wie wird es denn im Himmel sein? Auch hier gibt der Apostel Paulus auf dieses Geheimnis eine Antwort: "Wir verkündigen, wie es in der Schrift heißt: Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört hat, was keinem Menschen in den Sinn gekommen ist: Das Große, das Gott denen bereitet hat, die ihn lieben". ( 1 Kor 2,9). In der Offenbarung des Johannes schildert dieser d a s G r o ß e "Das neue Jerusalem . . . die Stadt braucht weder Sonne noch Mond, die ihr leuchten denn die Herrlichkeit Gottes erleuchtet sie, und ihre Leuchte ist das Lamm. Die Völker werden in diesem Licht einhergehen, und die Könige der Erde werden ihre Pracht in die Stadt bringen . . . Sie (die Geretteten) werden ihm dienen. Sie werden sein Angesicht schauen und sein Name ist auf ihre Stirn geschrieben. Es wird keine Nacht mehr geben, und sie brauchen weder das Licht einer Lampe noch das Licht der Sonne. Denn, der Herr, ihr Gott, wird ihnen leuchten und sie werden herrschen in alle Ewigkeit". (Off 21, 14-22, 2).

Noch einmal möchte ich den Seher Johannes anführen, der uns auf die vorhergehende Frage antworten soll: Seht die Wohnung Gottes unter den Menschen . . . . Er (Gott) wird in ihrer Mitte wohnen und sie werden sein Volk sein. Er wird alle Tränen von ihren Augen abwischen, der Tod wird nicht mehr sein, keine Trauer, keine Klage, keine Mühsal. Denn, was früher war, ist vergangen Er, der auf dem Throne saß, sprach: "Seht ich mache alles neu". (Off 21, 3-5).

Verehrte Leserinnen und Leser! Wieviel Hoffnung, wieviel Mut und Zuversicht erwächst für uns Christen heute aus diesen Verheißungen Gottes. Es ist nicht irgendeine Zusage. Es ist das unverbrüchliche Wort Gottes. Gott ist getreu!