StartseitePhysik - Theologie
Startseite Physik Theologie Download Kontakt
Die entschlüsselte Apokalypse.Verantwortlich. Angaben zum Autor. VersionenWidmungVorwortEinleitungKapitel 1 Anfang des Apokalypse.Kapitel 2 Die sieben Sendschreiben.Kapitel 3 Die letzten drei Sendschreiben.Kapitel 4 Der Thron GottesKapitel 5 Das versiegelte Buch und das Lamm.Kapitel 6 Öffnung der Siegel.Die Öffnung der ersten vier Siegel und die vier Reiter.Öffnung des fünften Siegels. Die Märtyrer.Öffnung des sechsten Siegels.Kapitel 7 ZwischengesichtKapitel 8 Siebtes Siegel und erste vier Posaunen.Kapitel 9 Fünfte und sechste Posaune.Kapitel 10 Der Engel mit dem offenen Büchlein.Kapitel 11 Heilige Stadt, zwei Zeugen und siebte Posaune.Kapitel 12 Der Höhepunkt der Parusie.Kapitel 13 Die beiden Tiere.Kapitel 14 Das Lamm und sein Gefolge.Kapitel 15 Die sieben Schalenengel.Kapitel 16 Die Ausgießung der Schalen.Kapitel 17 Die große Buhlerin Babylon.Kapitel 18 Babylons Fall.Kapitel 19 Jubel im Himmel. Christkönig. Gericht über das Tier.Kapitel 20 Fesselung Satans.Kapitel 21 Der neue Himmel und die neue Erde.Kapitel 22 Ende der Apokalypse.LiteraturangabenAnhang - Erläuterung der Begriffe
Sinn von Natur und Geschichte aus christlicher SichtDie Freude der UmkehrInterpretation über den Kreuzweg JesuBild zum Kreuzweg in kreuzformDer Name GottesDas Wunder des TodesDer vergessene HimmelDer instinktlose MenschJesus ist GottEndzeitliche EreignisseHinweise auf Jesus und Maria im alten TestamentMarienerscheinungenDie entschlüsselte Apokalypse.Abfolge der endzeitlichen EreignisseBetrachtungen zu "Jesus am Ölberg"

-23-

Öffnung des sechsten Siegels. Schreckliche Naturereignisse.

Naturgerichte über die gottlose Welt.

612 Und ich sah, als das Lamm das sechste Siegel[bm1]  öffnete, da entstand ein gewaltiges Erdbeben, und die Sonne wurde schwarz wie ein härenes Trauerkleid, und der ganze Mond wurde wie Blut.

 [bm1]Erweckung der Gewissen löst eine geistiges Erbeben aus (mit Erde sind wir gemeint). Es ist die Ausgießung des Hl. Geistes, die zweite Wiederkunft Christi in die Herzen der Menschen. An diesem Tage der Läuterung (Warnung) wird der innere Gnadenzustand der Seele so dunkel erscheinen, dass man denken wird, die Sonne habe ihr Licht verloren und der Mond habe sich überdies noch in Blut verwandelt. [Vasulla, 03.03.1992, Fußnote 6]

 

613 Und die Sterne fielen vom Himmel[bm2]  auf die Erde, wie ein Feigenbaum seine Frühfrüchte fallen läßt, wenn ein starker Sturm ihn schüttelt.

[bm2]Sterne bedeutet rechtschaffene Seelen [Vasulla, 28.04.1995, Fußnote 15]

 

614 Der Himmel verschwand wie ein Buch, das man zusammenrollt. Jeder Berg und jede Insel wichen von ihrem Orte.

615 Und die Könige der Erde, die Fürsten und Befehlshaber, die Reichen und die Mächtigen[bm3] , alle Sklaven und Freien versteckten sich in den Höhlen und Felsklüften der Berge.

[bm3]Ja, der Tag wird kommen, wenn alle irdischen Herrscher, die Regierenden und Befehlshaber, die Reichen und Einflussreichen, ja, die ganze Bevölkerung Mich als den Christus, den Sohn des lebendigen Gottes, anerkennen werden. Und von allen Orten werden Menschen ihre Hände in ehrfürchtigem Gebet und in Anbetung erheben, alle einmütig und mit einer Stimme und in einem Herzen. [Vasulla, 21.10.1992, Fußnote 6]

 

616 Und sie sagen zu den Bergen und den Felsen: Fallet über uns und verberget uns vor dem Angesichte dessen, der auf dem Throne sitzt, und vor dem Zorne des Lammes[bm4].

[bm4]Denn der große Tag Meiner Läuterung ist bald schon über euch, und wer wird ihn überleben können? Jeder auf dieser Erde wird geläutert werden müssen, jeder wird Meine Stimme hören und Mich als das Lamm anerkennen. Alle Rassen und alle Religionen werden Mich in ihrem innerlichen Dunkel erschauen. Das wird jedem wie eine geheime Enthüllung gegeben, um die Dunkelheit seiner Seele offenbar zu machen. Wenn ihr in diesem Gnadenzustand euer Inneres schaut, dann werdet ihr in der Tat die Berge und die Felsen bitten, auf euch zu fallen. Das Dunkel eurer Seelen wird so erscheinen, dass ihr denken werdet, die Sonne habe ihr Licht verloren und der Mond habe sich überdies noch in Blut verwandelt. So also werden euch eure Seelen vorkommen. Doch am Ende werdet ihr Mich nur noch preisen. [Vasulla, 03.03.1992, nach Fußnote 6]

Während der Warnung. [vgl. Blaues Buch, Seite 424, Seite 956, Seite 964]

 

617 Denn gekommen ist der große Tag ihres Zornes, und wer kann bestehen?

zu 14-17: Den einst so übermütigen Machthabern wäre der schreckliche Tod durch Verschüttetwerden erträglicher als die Angst vor dem ewigen Richter. Das Bild vom zornigen Lamm steigert den Kontrast zwischen einst und jetzt.

 


-24-